Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Letztes Feedback


Webnews



http://myblog.de/siebenfachmutti

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Krankenhausfahrten

So langsam glaube ich, ist Sa. am Ende ihrer Nerven angelangt. Das mit dem ZUsammenziehen mit ihrem Freund im März war wohl eher gesundheitlich für sie ein Rückschlag.

Wie sie das früher beim Arbeiten immer hatte, sie wurde krank wenn sie in Stress geriet, haben wir jetzt alle 2 Abende unsere Krankenhausfahrt weil sie Schmerzen hat. Scheinbar nimmt das keiner so ernst, denn sie geht maximal mit Ibuprophen bestückt nach Hause.

Auffällig ist ( für mich ) , dass sie den Tag über im Bett bleibt und abends, wenn ich aus der Arbeit komme, mich zum Fahren "missbraucht".

Im Grunde ist sie schon mit den Kleinen am tgelefonieren, wenn ich durch die Tür komme, essen kochen will..dann ist schon über den Abend bestimmt..also über meinen.

Heute war mir das alles egal, bzw gestern, es ist ja schon Donnerstag..., ich habe sie gefahren, blieb im Auto und habe auf dem Parkplatz die 2-3 Stunden geschlafen die sie brauchte um aus der Notärztlichen Zentrale zurück zu kommen.

Sie hat den ganzen Tag Zeit...sie braucht das nicht..ich glaube, sie nutzt mich nur wieder aus, weil sie mit ihrem Leben nicht zurecht kommt.

Er, ihr Freund, geht früh ins Bett, sie so spät wie irgend möglich.

Er schläft bei offenem Fenster, sie nicht, er schläft im Bett, sie auf dem Wohnzimmersofa. Er isst nicht das was sie mag..irgendwie ist das immer das Gleiche..ich häre zu und merke..die haben rein gar ncihts gemeinsames..und als wir dann auf die Wohnung zufuhren sah sie im Wohnzimmer, wo sie sich zu Bett begeben wollte, er schlief ja schon seit 3 Stunden, das Licht brennen und das Fenster gekippt...was war sie sauer, erzählte was von : der wird was erleben..und ich hab nur noch gedacht...weg hier..und hoffentlich gibt sie ein, zwei Tage Ruhe.

Ma. mein Kellerkind mit dem Traum des Mädels, dass ihn errettet, hat seit gestern oder so Ohrgeräusche, also Tinitus.

Einen Arzttermin konnte er heute nicht ausmachen, er schafft es nicht, sagte er mir, ich solle...und ich habe ihm halt angeboten, dass wir mal zum Bereitschaftsdienst fahren zusammen, aber jetzt wollte er erst einmal noch nicht. Hatte die letzte Nacht halt nicht schlafen können, dafür aber am Morgen dann nachgeschlafen

Mal sehn was bei ihm los ist..ich vermute, es ist psychisch.. er hat die letzte Zeit so viele "Träume" und scheitert am Geringsten..einem Termin für einen Arztbesuch..telefonieren..

Und J. ist mir einfach eine große Hilfe, wenn er mich mal in den Arm nimmt, mich schmust, seine kleine Mutti nennt...was ist der gewachsen..

9.5.13 00:39
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung