Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Letztes Feedback


Webnews



https://myblog.de/siebenfachmutti

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
matinsumzug

ist doch praktisch, wenn man mitten im ort einen kreisel hat, verkehrstechnisch, den man immer dann nutzen kann, wenn man freilichtaufführungen zu tätigen hat, wie heute abend eben die rund um das teilen eines mantels, sagenmässig, vor gut und gerne 1700 jahren.

auch praktisch, wenn man im ort nen kindergarten hat, zudem ne feuerwehr, da kann man an mindestens einem tag im jahr den kompletten verkehr durchs dorf ne weile stoppen....so lange nämlich,wie der fußlahmste kindergartenspößling braucht, die kilometerlange :-P strecke zu bewältigen.

noch praktischer, wenns mitten auf dem weg brezeln, süße, gibt, damit man dem bäckershandwerk huldigen kann, dem ich ja eh unterstelle, neben den gänsehirten, diesen tag ins leben gerufen zu haben, damit sie etwas mehr geld verdienen.

laternenumzüge im november sollten eh verboten werden, besonders, wenns stürmt, feucht von oben und unten ist und man im radio schon den kompletten tag hört, dass es bald schneien soll.

das hält dann zwar die lieben kleinen nicht davon ab sich auf den umzug zu freuen, wohl aber die lieben großen, zu den lieben kleinen, sprich, die eltern.

dazu kommt dann noch der umstand, dass opas ausgeladen werden müssen, da papas sich in ihrem erstaufmarsch mit tochter bedroht sehen, da klein debbielein ja vater und mutter vergisst, sobald opa auftaucht..ok, war mir ganz recht ihn auszuladen...ich konnte tom verstehen, meine mutter im übrigen auch und auch mein vater war nicht gar so wild darauf bei dem wetter sich von der andren rheinseite aufzumachen, ne dreiviertelstunde auf der a3 stauerparty zu halten, um dann hier im regen ne runde zu dackeln..warum rennt man bei martinsumzügen immer so?...und dann wieder das selbe für den rückweg einzuplanen.

nebenbei hätte meine schwester dann noch das zimmer räumen müssen, vorher putzen etc..nein, es war schon ok, dass dieses wettrennen hinter dem bläsergrüppchen nur mit mama und papa und den lieben 4 kleinsten stattfand...zuschauer gabs noch in der älteren altersklasse...sarah hatte mal wieder lust.

im kindergarten dann das gruppensaufen, genannt umtrunk, bei dem sogar die lieben kleinen mit sowas ähnlichem bekannt gemacht werden, wie mama und papa rotnasig trinken..kinderpunsch zuerst, glühwein später..ich hasse alkohol.

hier dann auch die verkauften brezeln, denn auch ein kindergarten muss leben..zudem gibts das alkoholische nicht umsonst, den punsch auch nicht..wir fuhren heim.

ich sollte, sagte tom, noch erwähnen, dass wir auf dem umzug nebenbei bizepsgymnastik getätigt haben, nämlich im eilends hinterhertragen von raphis und debbies...aber das ist ja auch obligatorisch..wann wars je anders...

das ich am morgen nahezu gekündigt hätte, das erwähne ich jetzt auch mal..ist ein undankbarer job, so mutter sein, zudem noch den laden managen und alles verlässt sich auf einen: du machst das schon..ja, und dann macht frau mal nen fehler und schon meint mann, das habe man wohl absichtlich getan, anders kann ich mir toms überdrehte reaktion nicht vorstellen, und das nur, weil ich die gehaltserhöhung der männer gedanklich in den november verschoben hatte, er wohl oktober gemeint hatte..ok, shit happens, aber das angebrüllt worden sein, das war unnötig..ich hab zurückgebrüllt und gut war.

da steht man dann in der küche, in die einen doch eh jeder verschieben will, friert, weil wieder mal keiner der knaben, die beauftragt sind dies zu tun, holz reingetragen hat, mit dem man öfen entzünden könnte..erst gestern meinte ich zu meinem ältesten, dass man baumstämme so schlecht anfackeln kann, es sei denn, der wald steht schon in hellen flammen..was er hier aber nicht tat...ja, da steht man dann so da, will da eigentlich nicht sein, denkt sich, dass man da aber wohl doch mal sein sollte, denn immerhin wollen ja kinder dauernd von einem was und natürlich von mama und mama gehört doch hinter den herd, in die küche, zu den kindern, sie macht kirchenarbeit und versorgt die katzen..die großen 4 K´s......

ich hab dann erstmal mit irgendwelchem noch gefundenen kleineren holz versucht mich zu wärmen...drei öfen angesteckt und dann war tom da, wollte sich entschuldigen, wurde von mir angefahren, fand das blöd, begann wieder zu brüllen, wie ich dann auch und ich glaub, dann hat er irgendwann begriffen, dass ich schon längst ausgepowert bin, das man auch mal miteinander reden muss und wir doch mehr sein sollten als chef und chefin...da war noch was, das sollte man halt sich im hinterkopf behalten.

ich gehöre zu den frauen, die viel arbeiten können, aber zeit zum ausspannen, ruhe tanken,liebe , die brauche ich auch..da reicht nicht einmal mailand im jahr und einmal köln..nein, da brauchts ansprache, zumindest zwei mal wöchentlich..wäre zumindest schön.

ich finde es weiterhin schön, wenn mein mann mich mal aus eigenem antrieb anrufen würde, ich ihn nicht am tag nur dann errreichen kann, wenn ich anrufe, weil ich fragen hab, weil ich ihn vermisse etc. ich willdas auch im umkehrschluss mal sichten..und das eigentlich regelmässig und nicht als dauerausnahme...na gut..clau macht das schon, bringt das mit sich notfalls ins reine..so der anspruch, den man wohl nicht mal denkt, sondern irgendwie vorraussetzt.

nun hat clau auch fehler...sie will mal hören, dass man sie mag, sie will unterstützung, auch wenn mann ausgepowert heim kommt, sie ist das nämlich auch..und manchmal hat clau so verdammt wenig lust versch**** windeln zu entfernen, da wünscht sie sich nen freiwilligen helfer..und das kind brüllt: nein, mama soll das machen..und schon mache ichs wieder....es schmeichelt ja dem muttergefühl, das man, dank andrer immer mal wieder beweisen glaubt zu müssen, weil einen richtige mutter spaß am laternenbasteln zu haben hat, gerne mit kindern einkaufen geht und sowieso alles mit kleinstkindern unternimmt, das das genetisch im erbgut jeder frau eingebrannt ist...schade..bei mir nicht...was tun?

ich gehe so gerne mal eben zum norma, ganz alleine, bin ich schneller durch und ich muss nicht immer zwei kinder angurten, losgurten, angurten, losgurten, muss nicht immer aufpassen, das eines oder beide kleinen, sich wagemutig unter autos oder noch schlimmer, laster wirft...sich im nächsten bach im schwimmen versucht oder einfach nur regale reihenweise leer räumt...ja, ich mag das alles nicht so sehr, mir fehlen halt die mütterlichen extremgene.

ich mags auch nicht meinem mann kuschelig machen, wenn er mal heim kommt, ich will auch wen, ders mir kuschelig macht..ich egoistin...und mache ihm die bude warm, räume auf..hoffe auf hilfe der kinder, werde enttäuscht, koche innerlich und dann kommt tom daher und ist mal auf mich, sich, sonstwen sauer und dann bekommt er sowas explosives wie mich vor die füße...

 ehrlich????

kein wunder.

am abend, nach dem anstrengenden tag, hatte ich david aus der schule abgeholt, der ohrenweh hatte, in der ersten großen pause morgens, hatte, als ich am kochen war, nachdem ich debbie mit raphi aus dem kidndrgarten abegholt hatte, fritierfett noch schnell gekauft hatte, matze abgeholt, der zwischendrin angerufen hatte, bei meiner schwester im büro, kochte gleich noch parallel essen...musste raphi mitnehmen, da er nict tdaheim bleiben wollte...mama hier , mama da...

und dann war da noch jojo, der nicht um 13.30, nagut, es war dann auch schon knapp 14 uhr, sondern um etwas später, 15.30 uhr abgeholt werden wollte, da kein bus mehr führe...was täten die kinder ohne mein auto, ohne meine flexibilität, ohne meinen ehrgeiz die optimale mutter zu sein...

ich bin verrückt, aber anders kommt man auch nicht auf 7 kinder..und ich bin normal, denn ich will definitiv nicht mehr mehr...nein, ich bringe diese martinsumzüge, kindergartenfeste und so weiter noch grad so hinter mich...dann bin ich eh alt und klapprig und gehe als oma der kleinsten beiden durch...irgendwann.

und tom fragt schon wieder was wir einkaufen wollen, dabei möchte ich erstmal ins bett...was interessiert mich grad eben essen, ich bin satt, müde, mir ist kalt..vielleicht werde ich eben auch krank , wie david mit seinen ohren schmerzen..naja..mütter werden nie krank...aber schlafen gehen müssen sie...

und matze hat gemeint, er geht am montag in die schule, weil er da chemie schreibt, wobei ich meinte, er kann ja sport schwänzen, wenn er meint, das tun zu müssen, aber eben den vormittag schulseits zu verbringen täte not

sarah bitte um übernachtung ihres freundes bei uns im gästezimmer, zudem mit dessen freund, also haben wir samstag auf sonntag zwei männer mehr im haus, die ja 22 und 23 jahre alt sind...echt klasse...aber soweit ich das beurteilen kann war auch tom soweit einverstanden...

ja, und nun denke ich mir meinen teil und gehe zu bette...

clau

9.11.07 23:41
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung