Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Letztes Feedback


Webnews



https://myblog.de/siebenfachmutti

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
mir geht es schlecht

ich könnte kotzen und schreien, wegrennen will ich und irgendwie nicht so sehr hassen, wie ich eben hasse.

ich verstehe gott nicht, der mich zwei mal an so dämliche männer gibt samt meinen kindern, die daran zu grunde gehen. und weiß, ich bin schuld, schuldig..gott ist immer sauber..

es ist nun zum zweiten mal erklärt worden, dass thomas sich als bi bekannt hat, aber das ist ja die nächste lüge, seine lebenslüge..

da rennt ein schwuler rum und wünscht sich eine familie. groß , kinderreich, wünscht er die sich. am liebsten klar, alles eigene, aber irgendwie wird das mit den eigenen nie was..bis ihn die einsamket weihnacht 2002 richtig erwischt, er mit seiner schwester drüber redet, wie das für beide, später, wenn sie noch ewig alleine bleiben, sein wird..

dannkommt die sache mit den alleinerzeihendenthreads auf jesus.de. gebrauchtwagen mit dellen, angebissener apfel mit würmern drin..alles ausdrücke für alleinerziehende mit kindern..und ich wehre mich gegen solche namensgebung. meine kinder sind keine dellen in meiner karosserie, sie werten sie auf..ich bin auch kein angebissener apfel...und kinder sind keine würmer, die den auffressen.

da ist er dann, dieser unbekannte, der sich auf meine seite stellt, aber die verantwortung nicht tragen will, der mich dann, eigene aussage, ein halbes jahr beobachtend mitliest..bis wieder mal eine beziehung bei mir scheitert, und er dann dieser umfrage: wie viele kinder haben sie...zum "opfer" fällt.

 

er hätte gerne den punkt gehabt, so schreibt er da, sommer 2003, der da lautet, ich habe keine, wünsche mir aber viele..und ich schreibe ihm daraufhin eine mail über das dortige postfach.

er, der mich ja kennt, mitgelesen hat monatelang, der wird von mir angeschrieben und...nachdem ich mich blöd fühle, nach einer beziehung direkt in die nächste zu wandern, nicht anrufe, sich auch noch angestachelt fühlt dies selber zu tun..

einer, der normal sein will, wie sein vater sich wünscht, ihm enkel zeugt, die der vater sich kurzum selber schenkt ( sprich, nicht aufgepasst...aber das relativiert später die letzte ehefrau, er habe dieses kind gewollt...mit dem er seinen sohn erpresst..)

nun hat er diese familie vor sich, kinderreich, viele jungs, er mag jungens..hat er doch in seiner juggesellenbude schon seit jahren zwei, die ihm gesellschaft leisten, den mann  oder besser gesagt, großen kumpel in ihm sichten..peter pan-syndrom wird man das mal nennen, michael jackson hat auch eines, da bin ich mir sicher..thomas auch..

die kinder mögen ihn, er kann sich , in der umgebung, in der ich da agiere, eigenes haus, eigenen wert, mit dieser frau kinder vorstellen...sie wirkt so mütterlich, wie sie da mit den kindern umgeht..souverän..sagt er eines tages, als er sich dann trennt...

und dann wird sex gemacht, immer im hinblick auf die eigene produktion..geheiratet, weil ich ihm erkläre, dass ich ansonsten das kind mit meinem nachnamen ausstatte..und im grunde glaube ich daran, dass kinder, wenn sie denn gezeugt werden, in einer familie aufwachsen sollen, deren rechtsform in einer ehe begründet ist..

solange ich in meinem eigenenhaus wohne, eigenes geld habe, solange ist alles gut, auch nach der hochzeit, ohne eigenes geld, geburt der tochter, als wir uns noch auf meinem territorium befinden.

mit dem umzug werden die kinder der gewohnten umgebung entrissen, sie finden später einen brüllenden stiefvater vor, nach der einbenennung auf jeden fall..und er will später auch keines je mehr adoptieren..er weicht den fragen aus, die er anfänglich noch bejahte.. nun habe ich aber ungern kinder erster und zweiter klasse, vor allen dingen darum ncith, weil er z.b. das haus , in dem wir dann leben, mit dem haus aus dem die kinder kommen, belastet kreditiert, er zudem die eigenheimzulage, die cih ja beim ersten haus hatte, nur noch selber beantragen kann, aber für alle kinder, erhält...zudem meine eltern immer wieder aktiv mithelfen, ich sowieso..

auch im betrieb übernehme ich die arbeiten.. weil ich mich auch verpflichtet fühle zu helfen, immerhin essen wir bei ihm mit. einfach hinhocken und ihn ausnutzen , das liegt mir nicht..

immer mehr pflichten werden es, immer müder bin ich, immer öfter schlafen diekleinen zwischen uns, immer mehr kommt es nur noch zu sex, wenn wir verreisen und auch da wird dann kopfweh, rückenschmerz und ne grippe vorgeschoben.

das mittagessen nimmt er nicht mehr mit uns ein, jahrelang schon..da hat er miest dann termine, kurz vor dem kochende ist er weg. er isst unterwegs und begründet darin auch beleglose zahlungen, die die kasse in den niedergang reißen..später, bei der trennung, versucht er mir das unterzuschieben, ich würde verschwenderisch sein..wann denn?

so geht das jetzt dauernd..immer wenn er sich übermüdet fühl, bin ich übermüdet, ist er überfordert, bin ich überfordert, nach seiner meinung..

es ist mir jetz tklar, dass er, wenn er nach ner psychiatrie für mich schreit, er selber diese bräuchte...so verdreht wie er lebt.

er fühlt sich am entwurzeln und krank werden der kinder nicht mitschuldig, dabei war es der umzug, der die kinder  in die neue situation auf den schulhöfen führte. wo sie waren, da war alles ok und sie integriert.

er erzählt mist, treibt ein kind nach dem anderen aus dem haus, weil er den lärm, alles was mit fremden kindern zu tun hat, nicht mehr erträgt.

und ich hasse ihn, dafür, derzeit, dass er das ablehnt, dieser schwule bock, der doch nur selber mal sich begreifen müsste, um zu erkennen, dass es alleine seine wünsche nach familie waren, die diese ohnehin schon geschädigten kinder endgültig in den wahnsinn trieb, in die seelische behinderung. für was wollte er anerkennung, respekt? für sein gebrüll? für das wegnehmen der mutter als funktion? für mangelnde vaterleistungen, die er nicht mal sienen kindern geben kann..einen vater?

ich hasse ihn dafür, dass er heute meinen eltern ansagt, jetzt könne man super mit mir reden..hätte man immer können, hätte er sich nicht so dämlich angestellt udn blödes in die welt gesetzt...wie hirnlos muss ein mensch sein, wie uneinsichtig, dass man mit ihm nicht reden konnte? wieder verdreht er alles? was er im übrigen mir ja auch vor warf? warum wunder ich mich noch? ist doch so durchsichtig...

scheiße..und ich habe meinen kindern wieder mal einen vater angetan, der nur ausgenutztt hat. vielleicht nun nicht so absichtlich, aber nur wieder auf andere gedeutet hat, war was in seinem leben quer..udn ich nehme diesen brüllaffen und lass den, erst einmal unwissentlich dieses charakterzuges, auf meine kinde rlos? sarah hat sich, als sie im heim war, darüber beschwert, damals bei der erziheungsberatungsstelle, da war sie 15..dass er dauernd brüllt, dass sie sich an ihren vater damit dauernd erinnert fühlt. da lebte sein vate rnoch..nein, der niedergang war lange vor dem suizid seines vaters da, lange vor der angeblichen äußerung von mir, ich wäre froh, dass ein mensch gestorben ist..

vermutlich war er selber froh, dass der, der ihn immer unter druck setzte, ihn immer gängelte, sich das leben genommen hat..veilleicht..und dann kann mannn damit nicht leben und sucht schuldige..

ja, da bin ich ja genau richtig..ich bin ja auch schuld daran, dass männer pädophil werden... hat ex mal nem christenfreund verklickert...weil der keinen umgang bekommen hatte, hatte ich ja aus gutem grund verweigert, wäre er, der erste ex, pädophil geworden..und so ein blödmann glaubt das noch und wäscht dem schein nicht den kopf?????

glücklicherweise sehen richter sowas anders... hätte er das vor gericht gebracht, cih glaub, man hätte ihn in ne anstalt eingewiesen..vermutlich hat ihm die anwältin davon abgeraten...das zu äußern-

und da bin dann ich..missbraucht über jahre und still gehalten, nun wieder missbraucht, von einem der gerne wie der ex mit mir mit männern verkehren würde ..mir kommt alles hoch...

und dann kommt seine mutter, meine schwiegermutter, und will mit gut, indem sie mir zuredet, ncith alleine zu bleiben, ich wäre ja noch so jung, zu jung fürs dauerhafte allein sein???

ich, die ich kinderfickern, missbrauchern und psychos in schwul anheim falle? wen treffe ich denn dann am ende? unser aller mörder?

heute habe ich sarah zu einer klinik gefahren..weil sie dringend eine therapie braucht, da sie dauernd panikattacken hat,kaum mehr schule machen kann, auch nicht im bildungswerk.

bei der heimfahrt, als ich alleine war, kam mir das so alles hoch...und dann höre ich, daheim , von meinen eltern, den satz, dass man mit mir ja jetzt endlich reden kann...

wie schrie jesus? mein gott, mein gott, warum hast du mich verlassen? (ok, aus einem psalm...)

wie sehr mag ich das jetzt schreien..was habe ich dir, herr, getan? ich versuche doch nur das gute im menschen zu finden, was beide männer gewiss haben, in sich tragen..jeder hat das..

warum bin ich so...warum gebe ich mich so schnell auf, wenn ich in eienr, für mich bindenden, beziehung bin? warum, wenns mir doch schon so lange schlecht geht udn ich mich überall ausweine, wie schlimm der mensch zu mir ist, warum gehe ich dann nicht?

warum lasse ich solche menschen mich und meine kinder vernichten?

woher bekomme ich ablass für all diese schuld, die ich, nicht wollend, auf mich lade?

vielleicht hasse ich ja gar nicht ihn...vielleicht hasse ich ja mich - abgrundtief.

und keiner da, mit dem man reden kann darüber, der einem absolution so erteilt, dass der schmerz geht...

 

 

 

 

21.2.11 22:33
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung