Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Letztes Feedback


Webnews



https://myblog.de/siebenfachmutti

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
2. beitrag

zur frage der schuld, die im gestrigen beitrag aufkam..hatte ich dem mann copy & paste geschickt. in seiner antwort kommt er auf den gedanken, ich hätte ja mit der aussage, wenn kind dann auch hochzeit ihn dazu erpresst eben ja zu sagen..

 

hi xxxx,

keine sorge, ich schreibe weiter und gedanken zu meinen schreiben sind ausdrücklich erwünscht. sonst müsste ich die nie posten.
ja, kann wirklich sein, dass ich ihn im grunde in die ehe gepresst habe.
aber ich wollte halt auch nicht einfach nur geschwängert sein. hat auch nichts mit fundamentalismus zu tun, schon gar nicht biblischem. ich bin so erzogen worden..wenn ein kind kommt, dann heiratet man, spätestens.
mein großvater, schon ne weile tot, hatte in jungen jahren sex mit meiner oma, damals kellnerin. er muss wohl viele "flachgelegt" haben damals, ein richtiger hallodri eben..aber hier zeugte er meine tante..
und darum wurde geheiratet..irgendwie kamen die beiden dann nochmal im bett zusammen, es entstanden die zwillinge , mein onkel, mein vater, dann lernte er eine andere frau kennen, mit der er alt wurde, geheiratet hat er sie erst nach dem ableben meiner großmutter vor jahren.
so wurde das vermittelt und so habe ich gehandelt.


thomas wollte im namen seines kindes verewigt sein, ich wollte das nicht, auch wegen dem namen mxxx und dem damit verbundenen pädophilen ehemann...das kam aber erst später raus, vorher wars einfach das gefühl das nicht zu wollen, zu lange gelitten mitsamt den kindern. ich wollte damals eigentlich die kinder und mich auf meinen mädchenname einbenennen..somit wäre auch deborah eine sxxxxx geworden. das wollte thomas nicht. ich habe ihm dann halt erklärt, das wir dann halt heiraten müssten, ansonsten ich das so sehe und auch das mit dem sorgerecht wollte ich eigentlich ihm so nicht geben..hatte immerhin erfahrung negativer art damit.
ja, kann sein,dass das nach erpressung klingt, denke aber, egal wie, dann hätte er es einfach lassen sollen..er wäre so oder so der vater gewesen, umgangsverbot hätte ich nie gegeben.
warum auch


naja und so haben wir geheiratet. ja, klingt wie erpressung..aber sag mir mal wie ichs anders hätte halten sollen?
er hatte gefragt ob ich mir vorstellen könnte noch ein kind zu bekommen, ich sagte ihm meine bedingungen dazu..vor der zeugung.
das war beredet..
er wollte heiraten..definitiv.


ich war mir am unsichersten dabei, verlor ich doch sozialhilfe, unterhaltsvorschuss der kinder...also meine eigenständigkeit, auch das habe ich mehrfach thematisiert, habe geheult bei der hochzeit, es vorher noch erklkärt, wie ich mich fühle, menno, ich hatte panik bei der eheschließung. er nicht, er machte mir noch mut.
die bilder gibts noch..----ich lüge nicht.

wenn er mir heute vorwirft, er habe sein komplettes geld damals in die hochzeit gesteckt, das ersparte, 30.000 euro oder so, vielleicht auch nur 20.000, dann sollte er auch bedenken,d as er da s so wollte. er wollte die ringe für 500 euro, mir kamen die sehr teuer, aber hübsch dennoch, vor.
er wollte das brautkleid, immerhin auf ssw 27 genäht, er kaufte sich gleich nen neuen anzug dazu...er wollte den gasthof, er lud seine verwandten, ich meine und freunde ein, er ebenfalls freunde. die übernachtung weiß ich gar nimmer, haben , gaub ich, alle selber bezahlt, die da geschlafen hatten.
immerhin gabs ne menge geld zurück, als hochzeitsgaben, das beruhigte mich damals dann..
und wenns nach mir gegangen wäre, hätte ich mehr von dem essen und den nachspeisen mit nach hause genommen, nicht alles weggeworfen, das war seine menthalität..
er lebte in den tag hinein..schon damals..und mit kindern geht das so nicht. ich musste folgen, denn ich war ab demzeitpunkt die frau Firmenname thomas mxxxxx..

du bist ohne mich ein nichts...stimmt nicht, er ist ohne mich ein nichts, bzw ich bin nicht mehr frau Firma thomas mxxxx. ich bin jetzt wieder frau claudia mxxxx herself.
das tut gut.

seine mutter meinte gestern am telefon- er wollte heiraten, er wollte es so, er wusste wohl nicht bewusst, wies um ihn stand, sie versteht das nicht, alles war doch ehrlich..
und dann dieses : jetzt kann man ja wieder mit ihr reden, auf mich bezogen- mit ihm konnte man nicht reden ohne gleich angebrüllt zu werden..und wie er brüllte, ich musste ihm nur begegnen..darum bin ich auch weggezogen.

zu beginn meiner antwort an dich, dachte ich noch, ich hätte ihn tatsächlich erpresst, aber im nachdenken beim schreiben, in erinnerung an diese monate, an das gespräch gestern mit der schwiegermutti, sehe ich , nein, stimmt so nicht..er wusste was auf ihn zukommt, wenn er mit mir ein kind macht, er war damals 37 jahre alt, alt genug mag man meinen..um dann eben klar nachzudenken.

meine älteste tochter hat heute wieder komplettzusammenbruch...weil ich mit ihrem bruder zum arzt musste und nicht dauererreichbar war..bei ihr besteht ein riesen unterscheid zwischen dem was sie erkennt und was wirklich ist, wahrnehmungsstörungen ..
ich neige wohl zu solchen leuten..denn , das habe ich gestern auch mit meiner schwester, die meinen mann ja kennt, und mit der schwiemu beredet, er hatte solche sachen auch.


ich dachte oftmals, ich muss spinnen, dass ich das, was ich eben erlebt habe, anscheinend gar nicht erlebt habe..so wurde mir das dauernd erklärt. ich habe seit jahren die einführung der videoüberwachung gefordert, dass ich auch einmal nachprüfen kann, was mir da wiederlegt wird wahrgenommen zu haben.
mittlerweile wird überall bestätigt, im hinblick auf meine tochter, F 92, dass ich da seit jahren richtig liege. nicht ich habe die störungen...

und so ergibt sich eines zum anderen..mit diesen störungen schon mitgebracht und durch den vater kaputt gemacht, hat mein mann gar nicht anders wollen und können. ja, wenn er soweit wäre, das zu erkennen, ein verzeihen wäre locker möglich, aber er muss einfach selber drauf kommen..

nun ist das aber son ding mit selbsterkenntnis bei persönlichkeitsstörungen..nein, nicht der homosexualität..aber eben anderen auffälligkeiten..
sehe das ja an der tochter..psychiater bekommen immer tolle auskünfte zum thema, fragen die den patienten selber nach ner einschätzung zu sich selber. und wenn man nicht, wie betreuer oder eltern, dauernd mit dem menschen beisammen lebt, merkt man auch nicht die unterschiede zwischen dem sagen und dem tun..
das geht mir eben grad durch den kopf, naja, auch schon gestern, immer wieder.

nein, ich habe nicht wirklich erpresst..er kannte sich einfach nicht..und es nahm überhand. jetzt klammert er an dem haus, das er nur mit der hilfe meinerseits und meiner eltern überhaupt bekommen hat..und meint es wäre seines, ..kein bänker gibt ihm da recht...etc..es geht nur noch um landgewinn und ansonsten können wir gut miteinander..denn, ich bin da ganz cool..die kinder können nichts dafür.

einzig der posten freunde jugendlicher art im haus wird ihm wohl noch das genick brechen. meine kleine berichtet, dass einer der jungs sie ins bett getragen hat und sie angefangen hat zu streicheln.
genau der hat sie auch mehrfach geküsst..meinem mann fällt dazu nur ein, dass die tochter das küssen, das andere weiß er noch nicht, gewiss provoziert hat, mitgemacht hat..
ich werde nun die heilpädagogen hier einschalten, bzw das jugendamt..ich will, dass meine tochter ernst genommen wird, besonders, weil ich ihr da keine vorgaben gegeben habe, das spontan kam, nachdem ich ihr tage vorher schon erklärt habe, dass weder papa noch mama ihr an irgendwas am körper rumzuspielen haben, wenn sie nein sagt, bzw auch omas nicht dauerknutschen müssen, wenn sie es nicht will..
zwei tage später stand sie neben mir und meinte, sie belaste etwas..und sagte das..

sollte mein mann das nicht ernst nehmen, werd ich ihm leutz schicken , die ihm das dann mal ordentlich erklären, was er jetzt ernst zu nehmen hat oder nicht.
liegt aber auch daran, dass er, wenn ich was gesagt hab, egal was, auch vor der ehe, es immer als blödsinn niedergebügelt hat. tja...man sollte andere auch ab und an mal ernst nehmen..

claudia

23.2.11 11:51
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung